Biologie (B. Sc.)

Am Studium interessiert?

Alles zur Studienplatzbewerbung:

Experimente im Labor: Am Leben forschen!

Das Studium des Fachbachelorstudiengangs Biologie gliedert sich in einen Pflicht-, einen Wahlpflicht- und einen Wahlbereich mit dem Studium Generale sowie den Schlüsselkompetenzen und Angeboten des Fachsprachenzentrums. Englische Sprachkenntnisse werden empfohlen!
Alle biologischen Studiengänge sind so konzipiert, dass die Durchführung und Auswertung von praktischen Experimenten zum Vermittlungskonzept gehören.

In den ersten beiden Studienjahren werden fundierte, naturwissenschaftliche Grundlagen in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik vermittelt, die für eine wissenschaftliche und berufsqualifizierende Ausbildung erforderlich sind. In den weiteren Studienjahren können die Kompetenzen in den biowissenschaftlichen Bereichen vertieft werden, sodass Sie Probleme Ihres Umfeldes zur Medizin, Ernährung, Umwelt, Biotechnologie etc. verstehen und einen Lösungsbeitrag leisten können.

Der Bachelor of Science in Biologie bietet viele Möglichkeiten, sich weiter zu qualifizieren: An den Hochschulen in Hannover gibt es zahlreiche weiterführende Masterstudiengänge, die auf den grundständigen, breit aufgestellten Bachelorstudiengang aufsetzen.

Ab dem Wintersemester 2018/2019 greift ein neues Strukturkonzept mit neuer Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Biologie: Im Konzept ist ein Mobilitätsfenster verankert.

Leibniz Qualität in der Lehre Siegel: Das LQL-Siegel wird bis zum 30. September 2024 verliehen.

  • Qualifikationsziele

    Absolventen des Bachelorstudiengangs Biologie haben die moderne Biologie in Theorie und Praxis kennen gelernt. Das Curriculum umfasste dabei die gesamte Bandbreite der biologischen Disziplinen wie der Zellbiologie, der Botanik, der Zoologie, der Ökologie, der Mikrobiologie, der Physiologie, der Genetik, der Molekularbiologie, Biometrie und der Evolution. Absolventen haben ein grundlegendes Verständnis der Chemie, Biochemie und der Physik erhalten. Wissenschaftliche Methoden in Experimenten zu verifizieren stand dabei im Fokus der Praktika. In allen Modulen wurden integrativ Schlüsselkompetenzen (z.B. Medienkompetenz, Präsentationstechniken, Fremdsprachenkenntnisse) vermittelt. In den Modulen wurden Kompetenzen zur Entscheidungsfähigkeit, ethisches Verhalten und Moderationsfähigkeit vermittelt. Darüber hinaus wurden Absolventen in die Lage versetzt, die naturwissenschaftlichen Teildisziplinen wissenschaftlich zu dokumentieren und zu kommunizieren. Selbstorganisation und Sozialkompetenz insbesondere das Arbeiten im Team stand bei der Durchführung von Experimenten in Gruppen im Vordergrund. Ein wissenschaftliches Projekt in Form einer Bachelorarbeit hat die Ausbildung abgerundet.

    Wesentliche Qualifikationsziele im Bachelorstudiengang Biologie sind:

    • Verständnis naturwissenschaftlicher Grundlangen: Chemie, Physik, Mathematik mit Statistik
    • grundlegendes Verständnis sowohl der allgemeinen Funktionsprinzipien des Lebendigen als auch der Besonderheiten der unterschiedlichen Lebensformen (Pflanzen, Tiere, Menschen, Mikroorganismen, Pilze)
    • grundlegendes Verständnis biologischer Prozesse, Strukturen und Zusammenhänge auf molekularer, zellulärer, organismischer und ökologischer Ebene; grundlegendes Verständnis der Prinzipien der Evolution
    • Beherrschung gründsätzlicher strukturierter Forschungsmethoden für die Bearbeitung naturwissenschaftlicher Fragestellungen (Beobachten und Dokumentieren, Hypothesenbildung und empirische Untersuchung, Datenauswertung und Dateninterpretation).

    ALLGEMEINE INFORMATIONEN UND AUFBAU DES STUDIUMS

    Guter Studienstart

    Naturwissenschaftliche Grundlagen und mathematische Methoden auffrischen!
    Modulkatalog-Pflichtmodule_Biologie_SoSe2019_final.pdf
    PDF, 479 KB
    WP_WM_Modulkatalog_Biologie_final.pdf
    PDF, 788 KB

    Biologie ist die Wissenschaft von der belebten Natur. Sie beschreibt und untersucht die Erscheinungsformen lebender Systeme, sei es auf molekularer Ebene, bei Organismen oder in Ökosystemen. An der Ausrichtung der Lehrveranstaltungen für den Bachelorstudiengang Biologie sind in Hannover drei Hochschulen beteiligt: die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität (LUH), die Stiftung Tierärztliche Hochschule (TiHo) sowie die Medizinische Hochschule Hannover (MHH). Deren Ziel ist es, die verfügbaren Ressourcen zu bündeln und ihre vielfältigen Modulangebote für ein attraktives, gemeinsames Angebot eines zukunftsorientierten Bachelorstudiengangs Biologie zu nutzen, um den Studierenden einen erfolgreichen Studienabschluss zu ermöglichen. Die Beteiligung dreier verschiedener Hochschulen an einem Studiengang ist einzigartig und ermöglicht einen breiten Fächerkanon aus klassischen und innovativen Modulen, die im Modulkatalog detaillierter dargestellt sind.

    Prüfungen: Termine, Anmeldung und Informationen

    Terminübersicht Prüfungen [PDF]
    Melde- und Prüfungszeiträume, Online-Services, Hinweise und Vordrucke
    Ansprechpartner in Prüfungsangelegenheiten

    Mobilität – Studieren im Ausland

    Mobilität im Studium

    Auslandsaufenthalt

    1- oder 2-semestrige Studienaufenthalte, Austauschprogramme und Kooperationen mit Partnerhochschulen der Naturwissenschaftlichen Fakultät

    Die Möglichkeiten, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen eines Austauschprogramms oder einer Partnerschaft durchzuführen, sind vielfältig:

    • Semesteraufenthalte
    • Praktika
    • Summer Schools

    Studienabschluss

    Studiengangskoordination und Fachberatung

    Dr. rer. nat. Elvira Jürgens
    Studiengangskoordination
    Sprechzeiten
    Mo. - Do. 11:00 - 14:00 Uhr
    Adresse
    Herrenhäuser Straße 2
    30419 Hannover
    Gebäude
    Raum
    Adresse
    Herrenhäuser Straße 2
    30419 Hannover
    Gebäude
    Raum
    Je nach Fragestellung stehen Ihnen verschiedene Personen mit Rat und Tat zur Seite: