GMP-Kurs: Good Manufacturing Practice

GMP (Good Manufacturing Practice, auf deutsch: Gute Herstellpraxis) sind rechtsverbindliche Richtlinien zur Qualitätssicherung bei der Herstellung, Abfüllung, Verpackung, Lagerung und Distribution von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebens- und Futtermitteln. Kenntnisse und Kompetenzen in GMP sind darum vorteilhaft für einen Berufseinstieg in die pharmazeutische Industrie, Nahrungsmittelbranche oder Kosmetikindustrie.

Beschreibung

Durch Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Unternehmen und Behörden werden in diesem fünftägigen Intensivkurs alle wichtigen GMP-Themen aktuell und praxisnah behandelt. Der Lehrplan ist abgestimmt mit Vertretern der Pharma- und Life Science-Industrie und folgt den Empfehlungen der Landesapothekerkammern. Die Teilnehmenden erhalten außerdem die Chance, sich mit Personalverantwortlichen über berufliche Einstiegsmöglichkeiten in verschiedenen Unternehmen zu informieren und Netzwerkkontakte für eine außeruniversitäre Karriere zu knüpfen. Zusätzlich zu Firmenpräsentationen ist auch ein Bewerbungstrainings-Block ins Kursprogramm integriert.

Am Sonntag, 01.03.2020 findet um 11:00 Uhr ein ONLINE-Abschlusstest statt mit dem überprüft wird, ob die Trainingsinhalte erfolgreich vermittelt wurden.

 

Details zum GMP-Kurs 2020: Termine, Ort und Ablaufplan

Veranstaltungstermine

wird 2022 wieder angeboten

Eckdaten

  • Kurssprache: Deutsch
  • 30 Teilnahmeplätzewerden über GRANAT vergeben
  • 38 Unterrichtsstunden, verteilt auf 5 Tage
  • Kursleitung: S. Biernath
  • Kursnummer: 80015

Anmeldeschluss:
*
Kriterien für die Platzvergabe

*Kriterien für die Platzvergabe

In erster Linie werden die Workshop-Plätze an Promovierende, Postdocs und wissenschaftliche Beschäftigte der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover (LUH) vergeben. Anmeldungen von Personen aus anderen Fakultäten der LUH und der Hannover Medical School werden berücksichtigt. Grundsätzlich werden die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Eine Zu- oder Absage wird per E-Mail gesendet.