GRANATTraining Courses
School Entrepreneurship

School Entrepreneurship: „Unternehmerisches Denken und Handeln – Wege in die Selbstständigkeit“

Andreas Voss (Concis Group!), Existenzgründerberater & Gründercoach, bietet mit Dr. Martina Venschott (uni transfer, LUH) die fünftägige School Entrepreneurship an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der LUH an. Teilnehmen können Masterstudierende, Promovierende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, Postdocs und Dozierende aller Fachrichtungen der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Fakultätsexterne Interessierte der LUH können nach Rücksprache ebenfalls zugelassen werden.

Beschreibung

Die School Entrepreneurship bietet Masterstudierenden, Promovierenden und Postdocs eine Chance, ihr persönliches Fachwissen und kreatives Potential zu nutzen, um Geschäftsideen für Firmengründungen zu finden und daraus ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Das Programm bietet über fünf Tage eine Mischung aus theoretischem Input und kreativer Praxis- und Gruppenarbeit, in der unternehmerisches Denken und Handeln gefördert und eine intensive Auseinandersetzung mit einem eigenen Gründungsvorhaben ermöglicht werden.

Ziel ist es, fundierte Einblicke in betriebswirtschaftliche und unternehmerische Grundlagen und zu gewerblichen Schutzrechten zu gewinnen. Gemeinsam werden Managementkenntnisse und –tools erarbeitet sowie persönliche Schlüsselqualifikationen ausgebaut, um eine eigene Gründungsidee zu entwickeln und einen tragfähigen Businessplan schreiben zu können. In Campus-Atmosphäre erhalten die Teilnehmenden nicht nur eine exzellente Qualifizierung, sondern profitieren auch von den Erfahrungen der Referierenden, anderer Gründungswilliger sowie junger Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihre Projekte vorstellen. Ein abwechslungsreiches Begleitprogramm wird ge-meinsam gestaltet, das am letzten Abend nach der abschließenden Präsentation der Gründungsprojekte mit einem gemeinsamen Grillen ausklingt und viel Gelegenheit zum Aufbau zukunftsweisender Kontakte bietet.

Mitzubringen

  • eigener, WLAN-fähiger Laptop

Schwerpunkte

    • Grundrechte zum Schutz des geistigen Eigentums/Recherchemöglichkeiten
    • Entwicklung einer innovativen Geschäftsidee
    • Ausarbeitung von eigenen Geschäftsideen zu Geschäftsmodellen: Vom "Business Model Canvas" zum Businessplan
    • Vertiefung der Geschäftsmodelle (Definition von Unternehmenszielen, Branche- und Marktanalyse, Marketing und Vertrieb, Organisation, Realisierungsplanung und Meilensteine, Fünf-Jahres-Planung)
    • Kontakt und Diskussion mit Gründerinnen und Gründern/Networking
    • Finanzierung / Zugang zu Förderprogrammen
    • Abschlusspräsentation vor einer Jury aus Sachverständigen (Finanzexpertinnen/-experten, Gründungsservice)/ Networking

    Details zum Programmablauf, Referenten und Veranstaltungsort:

    Eine verbindliche Vorbesprechung findet statt am Freitag, 13.09.2019, von 14:00-16:00 Uhr in Gebäude 4104 - Seminarraum 063.

    Veranstaltungstermine

    16.09. – 20.09.19

    verbindliche Vorbesprechung am 13.09.19

    Eckdaten

    • Kurssprache: Deutsch
    • 12 Teilnahmeplätze*
    • 40 Stunden, 9.00 Uhr – 17.30 Uhr,
      zuzüglich verbindliche Abendveranstaltungen am Di und Fr
    • Dozierende: A. Voss, Dr. M. Venschott
    • Kursnummer: 80005

    Anmeldeschluss: 15.08.2019
    *Kriterien für die Platzvergabe

    Flyer Summer School als PDF
    Feedback der Absolventinnen und Absolventen unserer Summer School Entrepreneurship
    *Kriterien für die Platzvergabe

    Vorrangig werden die Teilnahme-Plätze an Zugehörige der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vergeben: Für deren Masterstudierende, Promovierende und wissenschaftliche Beschäftigte ist die School sogar gebührenfrei; Postdocs und Dozierende zahlen einen niedrigen Gebührensatz.


    Mit zweiter Priorität werden Anmeldungen aus anderen Fakultäten der LUH und der Medizinischen Hochschule Hannover berücksichtigt (Teilnahmegebühren siehe Gebührenliste!).
    Grundsätzlich werden die Plätze jeweils in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs vergeben. Die Teilnehmenden sowie die abgewiesenen Bewerberinnen und Bewerber erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail.