StudiumVor dem Studium
Beruflich Qualifizierte

Eine Perspektive nach der Ausbildung – Einstieg ins Studium

Dieses Pilotprojekt der Leibniz Universität Hannover soll für Studieninteressierte die Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung erleichtern. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und bezieht sich auf sogenannte MINT-Studiengänge (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Momentan wird es für die Studiengänge Biologie sowie Molekulare und Angewandte Pflanzenwissenschaften (MAP) der Naturwissenschaftlichen Fakultät angeboten.

ZIEL DES PROJEKTES

Im Projekt werden Gleichwertigkeitsprüfungen von beruflich erworbenen Kompetenzen zu Studienmodulen durchgeführt, um pauschale Anrechnungen von äquivalenten Kompetenzen zu ermöglichen und Lerndopplungen zu vermeiden. Unterschiedlichste Arbeitsmaterialien sowie Selbsttests, Workshops wie „Lernen zu studieren“ und der Zugang zu Modulfachinhalten sollen unterstützend das Studium erleichtern und eventuell verkürzen.

Der Einstieg in ein Vollzeit-Studium soll für folgende Gruppen erleichtert werden:

  • Landwirtschaftlich-technische Assistentin/landwirtschaflich-technischer Assistent (LTA)
  • Biologisch-technische Assistentin/biologisch-technischer Assistent (BTA)
  • Biologie-Laborant/in
  • Chemotechniker/in
  • Chemisch-technische Assistentin/chemisch-technischer Assistent (CTA)

Folgende Ausbildungsstätten unterstützen bei den Gleichwertigkeitsprüfungen fachbezogener Kompetenzen:

PAUSCHALE ANRECHNUNG VON MODULEN

Pauschal angerechnet werden dabei Module für Studierende, die zuvor an einer der oben genannten Schulen eine Ausbildung erfolgreich absolviert haben und deren Schule einen Kooperationsvertrag mit der Leibniz Universität abgeschlossen hat.

Seit Sommer 2013 können sich Schüler und Schülerinnen, wenn gewünscht, die Module für den jeweiligen Studiengang anrechnen lassen. Die Möglichkeiten der Anrechnung von Modulen und die erforderliche Vorgehensweise werden in der Anrechnungsleitlinie beschrieben.

Individuelle Anrechnungen von Modulteilen sind nach persönlicher Absprache mit verantwortlichen Dozierenden und der Studiengangskoordination weiterhin möglich.

SIE HABEN INTERESSE? FRAGEN?

Eine Beratung bieten die Studiengangskoordinatorinnen, eine Anrechnung erfolgt über den jeweiligen Prüfungsausschuss.

PROJEKTLEITUNG

Dr. rer. nat. Sascha Offermann
Adresse
Herrenhäuser Straße 2
30419 Hannover
Gebäude
Raum
032
Adresse
Herrenhäuser Straße 2
30419 Hannover
Gebäude
Raum
032