Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
 
FakultätNews und Veranstaltungen
Professur für Polymerchemie: Marie Weinhart stärkt den Bereich Biomedizin am PCI

Professur für Polymerchemie: Marie Weinhart stärkt den Bereich Biomedizin am PCI

Seit dem 1. Oktober 2019 ist Marie Weinhart Professorin für Polymerchemie am Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie. Nach dem Studium der Chemie an der Humboldt Universität und der Freien Universität Berlin promovierte sie im Bereich der polymeren Biomaterialien und Oberflächenbeschichtungen. Ein Forschungsaufenthalt führte sie während der Promotion an die Harvard University in Cambridge, USA, wo sie sich mit angewandter Mikrofluidik beschäftigte. Als Postdoc arbeitete sie anschließend am kanadischen Zentrum für Blutforschung an der UBC in Vancouver. Nach vier Jahren Nachwuchsgruppenleitung am Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin nahm Frau Weinhart nun den Ruf nach Hannover an.

Ihre Forschung bewegt sich an der Schnittstelle von Materialwissenschaften, Zellkultur und Tissue Engineering mit dem Ziel, neue Materialien und Beschichtungen für die Zellkulturtechnik, den künstlichen Gewebeaufbau und die Implantatentwicklung zur Verfügung zu stellen. Prof. Weinhart wird mit ihrer Forschung weiter dazu beitragen, ein Verständnis für rationale und optimierte Designkriterien von Materialien im direkten Kontakt mit biologischen Einheiten zu erlangen. Die Entwicklung polymerer Materialien und Beschichtungen sowie deren physiko-chemische und biologische Evaluierung bilden ihre Hauptexpertise.

Dieses Forschungsfeld hat eine sehr große anwendungsrelevante Breite in der Chemie und den Biomaterialwissenschaften, aber auch darüber hinaus: Mithilfe neuer Zellkulturtechniken werden zelluläre Bausteine für den künstlichen 3D-Gewebeaufbau zugänglich. Miniaturisierte Gewebemodelle aus menschlichen Zellen können beispielsweise für die toxikologische Material- und Wirkstoffprüfung verwendet werden. Im Idealfall sind diese Modelle dann aussagekräftiger als der Tierversuch, sodass sie diesen ersetzen können. Auch im Bereich der regenerativen Medizin sind neue Bio- und Matrixmaterialien dringend gefragt, um zum Beispiel langfristig mit 3D-gedruckten zellulären Konstrukten Organe und deren Funktion im Körper zu ersetzen. Prof. Weinhart möchte mit ihrer Forschung am Standort Hannover einen wichtigen Beitrag leisten, die Forschungsinitiativen im Bereich der medizinischen Biotechnologie zu stärken.

Die Naturwissenschaftliche Fakultät gratuliert zur Professur und wünscht Frau Weinhart viel Erfolg für ihre Aufgaben!

Forschung in der Arbeitsgruppe Prof. Weinhart: Polymere und Biomaterialien