FakultätNews und Veranstaltungen
Pflanzenproduktion ohne Nitratbelastung: Videoprojekt veranschaulicht Lösungsansatz

Pflanzenproduktion ohne Nitratbelastung: Videoprojekt veranschaulicht Lösungsansatz

Prof. Hartmut Stützel, Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau (Standbild aus dem Video, Autor Dirk Rodenkirch)

Bei der konventionellen Düngung von landwirtschaftlichen Flächen führen die unzureichenden Steuerungsmöglichkeiten der Nährstoffflüsse im Boden häufig zur Nitratbelastung des Grundwassers.
Das Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme (IGPS) forscht an Verfahren, die Nährstoffe bedarfsgerecht direkt an die Pflanzenwurzel zu leiten, sodass das Nitrat in die Pflanze, aber nicht ins Grundwasser gelangt.

Prof. Dr. Hartmut Stützel, von der Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau, erklärt in einem Videoprojekt, wie auf einem Rotkohl-Acker auf dem Gelände der Leibniz Universität ein alternatives Bewässerungs- und Düngungsverfahren mit im Boden verlegten Tropfschläuchen erprobt wird.
Mit dem Verfahren können Pflanzen optimal und individuell angepasst mit Nährstoffen versorgt werden, ohne die Umwelt zu belasten. Außerdem stellt es in Zeiten des Klimawandels eine effiziente und sichere Methode zur Bewässerung von Feldern dar.

Videobeitrag auf der Seite des IGPS