FakultätNews und Veranstaltungen
Didaktisches Modell zu nachhaltigen Textilien wird zum Spotlightprojekt der DBU

Didaktisches Modell zu nachhaltigen Textilien wird zum Spotlightprojekt der DBU

[Foto Tabea Borchers]

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) kürte im September 2020 ein Projekt des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN) zum Spotlightprojekt und stellt damit das DBU-Förderprojekt in den Fokus:

„Nachhaltigkeitsbewertung und -bewusstsein entlang der ‚textilen Kette‘ am Beispiel ausgewählter Unternehmen – Ein didaktisches Modell zur Vermittlung von ‚Transformative Literacy‘ im Rahmen schulischer Bildungsprozesse und Lehrerbildungsangebote“

Unter Leitung von Prof. Dr. Christiane Meyer vom Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, Fachgebiet Didaktik der Geographie, wurde gemeinsam mit Jugendlichen die Produktion und der Konsum von Textilien mit verschiedenen Methoden untersucht.

Zum einen wird dabei eine Bewusstseinsbildung zu ökologischen und sozialen Problemen entlang globaler Lieferketten im Zusammenhang mit dem Konsum von Kleidung angestrebt, zum anderen werden mögliche Lösungen für eine nachhaltigere Produktion diskutiert und Veränderungen im Konsumverhalten angeregt. Das Projekt stellt auf der Projektwebsite Videoclips zu Interviews von Jugendlichen mit ausgewählten Unternehmen, Arbeitsblätter für den schulischen Einsatz sowie didaktische Konzepte für Lehrkräfte zur Verfügung. Es steht in engem Zusammenhang zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 Sustainable Development Goals und möchte somit zur „Transformation unserer Welt“ beitragen.

Das im April abgeschlossene Forschungsprojekt wurde von 2017–2020 vonseiten der DBU gefördert.