• Zielgruppen
  • Suche
 

Kompetenzzentrum für Mineral- und Heilwasser eröffnet

Gesundheitliche Auswirkungen von Mineral- und Heilwässern sowie deren Inhaltsstoffe erforschen und den aktuellen Wissensstand aufarbeiten: Das ist das Ziel des Kompetenzzentrums für Mineral- und Heilwasser (KMH) der Leibniz Universität, das im Oktober 2017 neu eröffnet wurde.

Das Zentrum ist am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung angesiedelt und leistet in diesem bundesweit einzigartigen Format ernährungsphysiologische Studien zu Mineralwässern, Heilwässern.
Unter der wissenschaftlichen Gesamtleitung von Prof. Dr. Andreas Hahn und der Projektleitung von Dr. Inga Schneider soll das KMH nicht nur vorangegangene Forschungsarbeiten zusammenführen und ausbauen. Das Zentrum soll sich zudem zu einer unabhängigen Informationsplattform entwickeln.

Ein vom Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) zur Verfügung gestellter Förderbetrag ermöglicht darüber hinaus eine inhaltlich unabhängige Arbeit.